Unser Engagement

Projekte, die wir 2017 unterstützt haben

Auch für das Jahr 2017 haben Bodo Wartke und Reimkultur beschlossen, einen Teil des Erlöses aller Produkte aus dem Online-Shop gemeinnützigen Projekten zu spenden. Bekanntgabe Anfang 2018.

Bodo Wartke spendete die kompletten Einnahmen,  für 2016 waren dies 1200 € , aus dem Verkauf des Liedes Nicht in meinem Namen und der dazugehörigen Noten an die Organisation Ärzte ohne Grenzen, denn so Bodo "die versuchen das zu heilen, was religiöse Fanatiker zerstören. Und trauen sich dorthin, wo sich sonst kaum jemand mehr hin traut".

Bodo Wartke schrieb zu Beginn des Jahres in seinem Elektrobrief: "Die von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel feiern 2017 ihr 150jähriges Bestehen und ich bin neben vielen anderen Menschen einer der Botschafter des Jubiläums.
Ich finde es toll, wenn Menschen für andere Menschen da sind. In Bethel passiert genau das: Hier helfen Menschen anderen Menschen, egal, ob sie obdachlos sind, alt oder jung, mit oder ohne Behinderung. Durch die Arbeits-, Sport- und Freizeitangebote können alle Menschen Teil unserer Gesellschaft sein und zu ihrer Vielfalt beitragen. Die Menschen in Bethel werden nicht von Profitgedanken angetrieben, sondern handeln aus Überzeugung. Sie lieben, was sie tun. Ich denke, wir alle sollten mehr Dinge tun, die wir lieben!"

Mit der Renovierung des Konzertsaales in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) stand auch eine Erneuerung der Bestuhlung an. Bodo Wartke hat die Patenschaft für einen Stuhl übernommen.

Beim Nachtschicht-Gottesdienst auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin war Bodo Wartke zu Gast und hat das deutsch-kolumbianische Bildungsprojekt CASA HOGAR den Menschen im Saal vorgestellt.

Bodo sagte: "Frauen und Kinder gehören leider immer wieder zu den ersten Opfern von Ausbeutung und Unterdrückung. Das regt mich einfach auf. CASA HOGAR zeigt, dass man wie Theodor Rüber auch als Einzelner anfangen kann, etwas dagegen zu tun und etwas zu bewirken. Etwas ganz Konkretes, etwas Gutes, etwas, das wirklich hilft. Oft genug denkt man ja: ‚All das Leid – was kann ich als Einzelner da schon tun?’ Und dann sehe ich CASA HOGAR und denke: ‚DAS!’ ".

Das Team von CASA HOGAR konnte während des Abends 1600 € an Spenden einsammeln.

Ein Online-Portal mit kritischen Beiträgen von Kabarettistinnen und Kabarettisten als Gegengewicht zu den Meldungen und Nachrichten der Mainstream-Medien. Die Seite ist derzeit nicht erreichbar, da der Relaunch bevorsteht (Juno 2017).

Escuelas Cuidadas heißt übersetzt "Umsorgte Schulen". Das Ziel des Vereins ist es, die Ausstattung und Ausbildungsmöglichkeiten an bolivianischen Schulen, Kindergärten und Internaten zu fördern. Zum siebenjährigen Bestehen hat Reimkultur Produkte für die Tombola gestiftet.

Als Bodo Ende 2012 im Leidfaden ein ausführliches Interview zu seinem Lied "Christine" gab, entstand auch die Idee eines Sommerkonzertes.
Unter dem Titel Streicheleinheiten für die Seele lädt die Familie Pütz-Roth jedes Jahr zum Sommerkonzert ein. Dieser Abend soll vor allem trauernde Menschen in angenehmer Umgebung wieder zur Freude am Leben anregen und gleichzeitig ein heiterer Musikabend sein.
Im Juli 2017 war es dann soweit, die Zusammenarbeit zwischen Familie Pütz-Roth und Bodo kam zustande und Bodo spielte Klaviersdelikte im Garten des Hauses Pütz-Roth in Bergisch-Gladbach. Der Eintritt war frei und beim Konzert wurde für einen gemeinnützigen Zweck gesammelt und zwar für die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin. Es kamen mehr als 7000 € zusammen. Die DGP dankte der Familie Roth und Bodo für den schönen Konzertabend.

Bodo spendet seine Gage aus dem Konzert  beim Schleswig-Holstein Musik Fesival in Eutin (23.08.2017) an die Praxis ohne Grenzen in Stockelsdorf. Alle Mitarbeiter*innen der Praxis arbeiten ehrenamtlich, der Verein ist auf Spenden angewiesen.
Die Praxis ohne Grenzen bietet medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung. Behandelt wird kostenlos, vertraulich und unbürokratisch!
Die Idee, mittellosen Menschen medizinische Versorgung zu bieten, findet zahlreiche Unterstüzer*innen. Standorte in Norddeutschland sind hier gelistet. Weitere Praxen gibt es in Solingen, Remscheid und Hamburg. Einfach in der Suchmaschine Ihres Vertrauens "Praxis ohne Grenzen" eingeben und weitere Standorte finden.

Die Nacht der Legenden ist eine der bekanntesten Charity-Galas in Hamburg. Seit 2005 veranstaltet NestWerk e. V. diesen besonderen Spenden-Abend im Schmidts Tivoli. Alle Erlöse des Abends kommen dem von Reinhold Beckmann gegründeten Verein NestWerk zugute.
NestWerk unterstützt Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche aus strukturschwachen Stadtteilen Hamburgs richten. Bodo ist nach 2011 auch in diesem Jahr am 3. September für einen Auftritt bei der Nacht der Legenden dabei. Nestwerk stellt sich vor! Es kamen 160.000 € zusammen, herzlichen Glückwunsch!

Die Menschen im Freundeskreis unterstützen mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen ihre Schule. Hier gibt es einen Überblick über vergangene Aktionen und Informationen, wie man sich engagieren kann.

Der AKHD ist bundesweit organisiert und in vielen Städten vertreten. Informationen über das Beratungsangebot und die Einrichtungen finden sich auf der Website des Deutschen Kinderhospizvereins oder hier direkt für Frankfurt und Hanau klicken.

Der Verein zur Förderung der Gemeinwohl- Ökonomie, möchte in in einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht. Bodo Wartke ist einer der BotschafterInnen der GWÖ.

Der Verein ist ein Hilfeangebot für drogen- und alkoholgefährdete Menschen. Hilfesuchende Menschen mit Drogen-/Alkohol- oder Medikamentenproblematik können sich um Aufnahme bewerben. Zur Webseite des Vereins geht es hier. Ein informatives Video kann bei YouTube angeschaut werden. Kulturelle Teilhabe ist wichtig und so hat Bodo Wartke einer Gruppe aus dem SCARABÄUS-Haus einen Konzertbesuch ermöglicht.

Am 11. November war Bodo Wartke zu Gast bei Heinz Ratz und Strom & Wasser im Alten Gasometer in Zwickau. Der Gewinn des Abends sowie die Spenden gingen an das Büro für Offensivkultur.
Das BOK wurde von Heinz Ratz und Konstantin Wecker im letzten Jahr gegründet. Es versteht sich als eine Art schnelle musikalische Eingreiftruppe.

Bodo Wartke schrieb in seinem Elektrobrief vom 30. November 2017: "Ich möchte Euch heute auf eine Spendenaktion von Garden of Hope hinweisen, die mir sehr am Herzen liegt. Ich fände es toll, wenn Ihr Euch an der Aktion beteiligt. Es geht um eine Kopiermaschine für sehschwache und blinde Menschen in Nepal. Ich habe bereits einen Betrag überwiesen und wenn Ihr mitmacht, kann die Maschine vielleicht schon zu Weihnachten geliefert werden!"

Direkt zur Weihnachtsspendenaktion

Seit dem Erdbeben vom 25. April 2015 sind wir, Reimkultur & Bodo, mit Ann-Carolin Helmreich, der Gründerin der Initiative „Hilfe für Nepal / Garden of Hope“ und ihrem Team in Kontakt. Ann-Carolins direkter Anfrage an Reimkultur & Bodo nach öffentlichkeitswirksamer Unterstützung im April 2015 kamen wir gerne nach. Zudem spendeten wir für Baumaterial für dringend benötigte Unterkünfte, denn die Regenzeit stand kurz bevor. Mehr Infos zu Garden of Hope auf der Website und bei facebook.

Engagement Hauptseite

Projekte 2018

Projekte 2016

Projekte 2015