Unser Engagement

Projekte, die wir 2016 unterstützen

Für das Jahr 2016 haben Bodo Wartke und Reimkultur beschlossen, einen Teil des Erlöses aller Produkte aus dem Online-Shop gemeinnützigen Projekten zu spenden. 2016 ging das Geld an Save the Children und Global Change Now.

Save the Children ist rund um die Uhr im Einsatz und unterstützt Kinder und ihre Familien entlang der am häufigsten genutzten Fluchtrouten. Auch in Deutschland setzt sich die gemeinnützige Organisation konkret für die Rechte und das Wohl von Flüchtlingskindern ein, und unterstützt lokale Initiativen und arbeitet mit Politik und Verwaltung an der Verwirklichung kindgerechter Flüchtlingsunterkünfte.

Wir haben gezielt für das Rettungsschiff Vos Hestia gespendet, welches im Mittelmeer Menschen aus Seenot rettet. Zum Thema „Flüchtlinge“ hat der Geschäftsführer Sven Schütze einen Kommentar im Blog geschrieben.

Die Mitglieder des Global Change Now e.V. engagieren sich gemeinsam für eine krisenfreie und gerechtere Gesellschaft. In der Bundeszentrale des GCN in Köthen, der Villa Creutz, finden vielfältige Veranstaltungen statt. Aktuell stellt der GCN Räume und Infrastruktur für ein Flüchtlingsprojekt zur Verfügung. Wir unterstützen mit unserer Spende dieses Projekt.

Am  2. September 2016 verabschiedete Bodo Wartke sein drittes Bühnenprogramm Noah war ein Archetyp im Hamburger Stadtpark in den Ruhestand. Wie bereits beim Abschiedskonzert von Achillesverse im Jahr 2013 – da spendete der Künstler Einnahmen aus dem Plakatverkauf für den Lübecker Verein Yehudi Menuhin Live Music Now - spendete Bodo auch 2016. Ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf der limitierten "Stadtparktüte" - DVD, CD und Postkarten zum Sonderpreis - und der "historischen" Tourplakate - handsigniert! - ging an Hinz & Kunzt zur Unterstützung des Sommerfestes der Zeitungsverkäufer*innen.

Bodo schrieb im März 2016 in einem Posting auf facebook: "Auf keins meiner aktuellen Lieder werde ich derzeit so oft angesprochen wie auf Das falsche Pferd. Auf die darin auftauchende Frage "Was, wenn doch?", also auf die Möglichkeit, dass Dinge auch klappen können, höre ich hin und wieder eine Gegenfrage: "Ja, aber wie soll das gehen?" Es gibt engagierte Menschen, die bereits ein paar sehr inspirierende Ideen haben, wie aus der aufgezeigten Möglichkeit vielleicht Realität werden könnte. Zum Beispiel das Projekt "Willkommenstüten für Flüchtlinge"." Der Familienverein für Groß und Klein in Chemnitz e.V. hieß Flüchtlinge in Chemnitz willkommen. Um die ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen, fanden Onlineversteigerungen über den Charity-Account des Vereins auf ebay statt. Auch signierte CDs und DVDs von Bodo Wartke wurden versteigert.

Der Verein AIAS Dresden führte im Mai 2015 die bis dato größte Registrierungsaktion, die je an einer Universität stattgefunden hat, durch. Ziel war es möglichst viele Menschen für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu registrieren. 2549 ließen sich registrieren.

 Der WWF ist ist eine der größten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Über den WWF finden sich hier alle Informationen.

 Was ist das Ziel des Sanktionsfrei e.V. und der Online-Plattform sanktionsfrei.de?

"Alle, die auf staatliche Hilfe angewiesen sind, sollen garantiert und angstfrei abgesichert sein. Sanktionsfrei setzt auf Vertrauen statt Druck. Wir wollen gemeinsam mit euch herausfinden, was sich verändert, wenn Menschen nicht sanktioniert werden. Wir wünschen uns eine Gesellschaft, die sich gegenseitig unterstützt und bauen mit Sanktionsfrei eine solidarische Online-Community auf".

Klipp und klar auf den Punkt, Helena Steinhaus über Hartz IV-Sanktionen in der FR vom 13.10.2017

Mehr Antworten in den FAQs und dem Video. Bodo Wartke hat am 13.10.2016 die, von Sanktionsfrei veranstaltete Podiumsdiskussion Was Würde Wenn? mit musikalischen Beiträgen unterstützt.

Mehr: der Video-Kanal, die Facebook-Seite und Twitter von Sanktionsfrei.

Engagement Hauptseite

Projekte 2018

Projekte 2017

Projekte 2015